„Hommage à Chopin“

„Hommage à Chopin“

am 22.10.2020   um 18.30 Uhr

Einblicke in Leben und Werk

(ein Lesekonzert mit Bildschirmpräsentation)

Wolfgang Nieß hat für Sie ein interessantes Programm vorbereitet, das wie geschaffen für den wunderbaren historischen Pleyel-Flügel im Kuhstall des Kulturhofs ist. Der Abend ist dem Komponisten Frédéric Chopin gewidmet, der am liebsten die Instrumente von Pleyel spielte und sie als „Gipfel der Perfektion“ bezeichnete.

Der Pianist spielt eine Auswahl aus den schönsten Préludes, Walzer, Polonaisen, Nocturnes, Balladen, Impromptus und Etüden dieses Genies, das seine Gedanken und Gefühle fast ausschließlich dem Klavier anvertraut hat.

Dazu wird er interessante und überraschende Einblicke in Chopins romanhafte Biografie zwischen polnischer Heimat und den vornehmen Pariser Salons geben.

Optisch ergänzt wird dieser Hörgenuss durch Leinwand-Präsentationen von Sabina Nieß.

„Frédéric Chopin ist Klavierbarde, Klavierrhapsode, Klaviergeist und Klavierseele! Tragik, Romantik, Lyrik, Heroik, Dramatik, Phantastik, Seelisches, Herzliches, Träumerisches, Glänzendes, Großartiges, Einfaches, überhaupt alle möglichen Ausdrücke finden sich in seinen Kompositionen für Klavier und alles das erklingt bei ihm auf diesem Instrument in schönster Äußerung!“ (Anton Rubinstein)